Freitag, Mai 26, 2006

Krankgeschrieben


Krankgeschrieben
"Man liegt im Bett mit einer Halskompresse,
Erschöpft und blass ist man heraufgeschwankt.
Man ist des ganzen Hauses Interesse,
Und jemand sorgt, dass man das Fieber messe.
Man fehlt heut im Büro. - Man ist erkrankt.

Man fühlt sich wohl auf weichen, warmen Kissen.
Von Zeit zu Zeit tut irgendwo was weh.
Und diese Schmerzen streicheln das Gewissen,
Heut einmal seine Pflicht nicht tun zu müssen.
Dies sühnt man ausserdem mit Fliedertee.

Man sieht die Möbel an und die Gardinen.
Man kennt sein Zimmer nur vom Abend her.
Am Tage, wenn es hell und lichtbeschienen,
Da ist man irgendwo, um zu verdienen.
Und abends gibt es keine Sonne mehr.

Durchs Fenster dringen Stimmen von Passanten
Und der Vormittagslärm von Gross-Berlin.
Man wird besucht von Freunden und Bekannten.
Zweimal am Tage kommen die Verwandten,
Und dreimal täglich kommt die Medizin.

So gegen elf hört man die Bolle-Glocken,
Zuweilen läutets an der Eingangstür.
Ein Reisender empfiehlt uns Mako-Socken.
Vom Hof her klingt des Scherenschleifers Locken,
Und auch der Leiermann ist wieder hier.

Man liegt im Bett. Und draussen pulst das Leben,
Wie es so herrlich in Romanen heisst.
Man hat sich diesem Zwange gern ergeben
Und wird gesund mit leisem Widerstreben.
Als wär man in die Kindheit heimgereist.
Mascha Kaléko

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Jö, Du Armi...
I wünscha Dir vo Herza jemand wo Dir en feine "Fliedertee" as Bett bringt.
Gueti Besserig
Gritli

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebes gritli,
herzlichen dank für den frommen wunsch:-)
koni bringt fleissig lindenblütentee und wenn ich dazu ein bild von einem fliederbusch anschaue, sollte das auch wirken, gell!
liebe grüsse

Anonym hat gesagt…

Hallo Süsse. Was muss man denn da lesen? Wünsche dir schleunigst und im Schnellzugstempo gute Besserung oder die nötige Gelassenheit für den schönen Satz: "Drei Tag gehts, drei Tag stehts und drei Tag vergehts". Schön dass Koni zum
Teespezialisten werden darf.
Allerliebst und halt die Ohren steif! Frau Schnupf

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

guets mörgeli frau schnupf,
ja, ja "gut ding will weile haben!"hi hi;-)
herzlichen dank für genesungswünsche, sie sind gut angekommen:)