Sonntag, Dezember 21, 2008

Weihnachtswünsche


Als die Kinder noch klein waren, habe ich ihnen jedes Jahr in der Weihnachtszeit die Geschichte von Klaus Kordon erzählt : "Am 4. Advent morgens um vier".

Sie handelt davon, dass Wünsche, die am 4. Adventssonntag morgens um vier Uhr in den Schnee geschrieben werden, in Erfüllung gehen. Falls einmal kein Schnee liegt, muss bis nächstes Jahr gewartet werden.
Wir änderten die Spielregeln und einigten uns darauf, dass die Wünsche dann auch auf ein Blatt Papier geschrieben werden dürfen.

Jedes Jahr stellten wir darum am vierten Sonntag den Wecker auf vier, versammelten uns im Garten und schrieben unsere Wünsche auf. Nachher setzten wir uns an den Tisch, tranken heisse Schokolade, assen Weihnachtsplätzchen und legten uns wieder schlafen.

Ich erinnere mich gut, wie wir zitternd vor Kälte, aber voller Zuversicht unsere Wünsche formulierten und sie so kurz wie möglich hielten:

mehr Glück
mehr Frieden
mehr Mut
ein Pferd
Geld
Schnee
Gesundheit

Eine Bedingung war allerdings an die Wunscherfüllung geknüpft. Man musste teilen. Wenn das Glück sich beispielsweise einstellte, sollte, nein musste davon abgegeben werden.

Heute morgen um vier Uhr, die "Kinder" schliefen noch, stand ich allein auf und schrieb meinen Weihnachtswunsch in den Schnee. Schokolade habe ich keine getrunken und auch die Weihnachtsplätzchen weggelassen.
Falls sich jemand für meinen Wunsch interessiert, möge er doch sofort bei mir vorbei kommen, ich zeige gerne meine Schneeinschrift und wir könnten zusammen Plätzchen essen. :-)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

tja..DAS würd ich wirklich gern..heb di warm,herzlich,jac

Mumintroll hat gesagt…

Das isch jo würklich ä schöni Iiladig. Würd mi gärn uf dä Wäg mache...
Wünscha diar en schöna vierta Advent
Lieba Gruess
Bettina

ursula hat gesagt…

.....es war bestimmt schon jemand da.
zumindest in gedanken ich auch.
ursula

She hat gesagt…

Schade, dass ich das erst jetzt lese!
Für Weihnachtsplätzchen bin ich immer zu haben :-)
LG She

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

meine lieben
ganz herzlichen dank, dass ihr alle zu meinem virtuellen tee-kaffeekränzchen gekommen seid! es hat mich sehr gefreut.

umarmung