Freitag, Dezember 15, 2006

Seegfrörni

In Valbella war es so kalt, dass der Heidsee begann, eine Eisschicht zu bilden. Das sah märchenhaftschön aus.


Worte

"Wir reden zu viel
Schweigen zu wenig
Niederhagelnde Worte
Spritzen auseinander
Auf Suche nach Rillen
Und finden hin und wieder
Auch ein Bett
Durch das sich darauf
Rauschend und schäumend
Ein Bach zwingt
Der aber braucht
Einen schweigenden See
In den er münden darf."

Galsan Tschinag

Kommentare:

Christa hat gesagt…

Der Winter
mit seinen Schnee- und Eiskristallen
ist der Bildhauer der Natur
wie der Herbst mit seiner Farbenpracht
der Maler
-Karl Miziolek-

Es sieht wirklich märchenhaft schön aus :-)
Liebe Grüsse und auch Dir einen ganz schönen, gfreuten Tag

Anonym hat gesagt…

Eine fragile Eisschicht bedekt jetzt den ganzen See. Wenn das Wetter so bleibt, haben wir eine Chance auf Schwarzeis. Vergiss also an Silvester die Schlittschuhe nicht, damit wir zusmmen über den See fliegen und die Welt und alles halten können, was uns begegnet.
Ich wünsche einen tollen Samstag!
Lucia

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

danke christa und karl miziolek!

über das staunende betrachten der wunderschönen natur vergesse ich alle sorgen. später sind sie zwar wieder da, aber der rucksack ist ein wenig leichter geworden.

liebe grüsse nach schaffhausen

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebes luceli
ich habe angst, mit den schlittschuhen über den see zu gleiten. sicher erinnerst du dich noch als wir vor ein paar jahren miteinander auf der eisfläche waren. genau neben uns ist das eis eingebrochen und ein mädchen ist in den see gefallen. du hast dich sofort aufs eis gelegt, ihm einen hockeystock hingehalten und es vorsichtig herausgezogen. zitternd und pudelnass stand es schliesslich wieder auf den beinen.
und das mädchen hat dir nicht mal gedankt! alles, was es sagte war: "scheisse, mein handy ist nass." es muss wirklich ein grosser schock gewesen sein!

Sandra-Lia hat gesagt…

Dass ost wirklich schön. bei uns wars heut 9 C Warm... schön zum Fahrradfahren. Aber so wie dein Winter darf mein Winter vllt auch mal sein.. aber :)

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebe sandra-lia
im bündnerland regiert zur zeit väterchen winter. zwar ist der schnee schon ein wenig geschmolzen, aber dank der tiefen temperaturen hält er sich doch noch flott:-)

ich drücke dir die daumen, dass die schneeflocken auch den weg zu dir finden!