Mittwoch, Dezember 06, 2006

Nikolaustag

In den Schaufenstern der Buchhandlung "Rösslitor" in St. Gallen hängen Bilder aus den Weihnachtsmann- Bilderbüchern gemalt von Henrike Wilson.
Auf den Buchdeckeln steht:
"Es war einmal ein kleiner Weihnachtsmann, der freute sich auf die Reise zu den Kindern wie kein anderer Weihnachtsmann auf der Welt. Doch da waren auch die grossen Weihnachtsmänner, die meinten, dazu sei er noch viel zu klein."
"Der kleine Weihnachtsmann bringt, wie jedermann weiss, den Tieren im Wald ihre Geschenke. Doch eines Tages wollen die Stadttiere wissen, warum er nicht auch zu ihnen kommt. Das könnten sie nicht verstehen und es sei gemein. Da haben die Stadttiere natürlich Recht. Aber wie soll der kleine Weihnachtsmann das auch noch schaffen?"
"Es ist alles wie jedes Jahr in dem kleinen Dorf weit im Norden, wo die Weihnachtsmänner wohnen. Die Geschenke sind verpackt und die Schlitten geputzt für die grosse Reise. Doch dann haben plötzlich alle rote Pusteln im Gesicht. "Weihnachtspusteln", sagt der Doktor, und dass sie so reisen, kommt überhaupt nicht in Frage. Eine schöne Bescherung! Aber der kleine Weihnachtsmann weiss Rat."

Als ich nach den zwei Bilderbüchern vom kleinen Weihnachtsmann fragte, sagte mir die Verkäuferin mit Tränen in den Augen vor lauter Rührung, dass dieses Jahr auch das dritte Buch erschienen sei. Ich habe nicht gleich losgeheult, aber ich freute mich doch sehr :-)
Diese Bücher sind wirklich wunderwunderschön. Der Text ist sehr knapp, die Bilder sind reich, plakativ, farbenprächtig.

Der erste Band heisst: Der kleine Weihnachtsmann
der zweite: Der kleine Weihnachtsmann geht in die Stadt
der dritte: Der kleine Weihnachtsmann reist um die Welt
Geschrieben hat sie: Anu Stohner
Gemalt: Henrike Wilson
Erschienen sind sie im: Carl Hanser Verlag

Kommentare:

Flisers hat gesagt…

wie vergnüglich warm und gemüt lich siehts im Samichlaus-Haus aus: die duftende heisse Schokolade auf dem Ofen lockt.. (ob sie das Rezept auf dem St. Galler Weihnachtsmarkt wohl direkt vom Samichlaus haben???)- jedenfalls danke für diesen zauberhaften Augenschein! Und hoffentlich finde ich seine reizenden Bücher neben Nüssen u Apfel im Chlaus-Säckli! Ich wünsche einen fröhlichen St. Niklaus-Tag!

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

@ flisers
ich habe die schokolade noch nicht probiert, vermute aber, dass der kleine weihnachtsmann persönlich im schoggi- topf gerührt und geschüttelt hat ;-)

ich wünsche dir auch einen frohen chlaustag, vergiss vor lauter aufregung das sprüchlein nicht!

mad hat gesagt…

Schnuslig - nicht nur für Kinder.

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

@ mad
willkommen im club! jetzt sind wir schon zu viert: die rührselige verkäuferin, flisers, du und ich:-))

liebe grüsse.

Steffi hat gesagt…

Hallo Mameli
Oh was für ein süsser Beitrag. Ich bin heute allein zu Hause, aber wenn so ein herziger Klaus klingelt, mache ich trotzdem auf hihi.
Muaaaac***

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebes steffeli
öffne nicht jedem chlaus die türe :-)

erinnerst du dich noch an dein erstes samichlaus-versli?

"schnee bis an die knie
schnee bis an die nasenspitze
schnee bis an die zipfelmütze."

liebe grüsse.