Mittwoch, Dezember 05, 2007

"Liebesbrief"


André Gorz war Soziologe und Philosoph. Er schrieb dieses Buch, das nur 84 Seiten hat, als Autobiographie. Es ist eine einzigartige Liebeserklärung an seine Frau Dorine.

Anfang und Schluss bestehen fast aus den selben innigen Sätzen:
"Soeben bist Du 82 geworden. Und immer noch bist Du schön, anmutig und begehrenswert. Seit 58 Jahren leben wir nun zusammen, und ich liebe Dich mehr denn je. Kürzlich habe ich mich von neuem in Dich verliebt, und wieder trage ich in meiner Brust diese zehrende Leere, die einzig die Wärme Deines Körpers an dem meinen auszufüllen vemag."

In diesm Buch lässt er ihr gemeinsames Leben noch einmal Revue passieren:
"Ich schreibe Dir, um zu verstehen, was ich erlebt habe, was wir zusammen erlebt haben."

Gorz gibt auch seiner Frau das Wort, die die wunderschönen Sätze spricht:
"Wenn Du Dich mit jemandem fürs Leben verbindest, dann legt ihr eure Leben zusammen und unterlasst alles, was eure Verbindung entzweit oder ihr zuwiderläuft. Die Herstellung eurer Gemeinsamkeit ist euer gemeinsames Projekt, und ihr werdet es je nach den wechselnden Situationen immer wieder von neuem bestätigen, anpassen, neu ausrichten. Wir werden das sein, was wir zusammen tun werden.
"

An anderer Stelle sagt sie:
"Einen Schriftsteller lieben heisst lieben, dass er schreibt. Also schreib!"

Dorine war seit Jahren schwerstkrank. André Gorz konnte sich nicht vorstellen einmal ohne seine Frau weiter zu leben. Am 24. September 2007, kurz nach der Veröffentlichung dieses Büchleins, wählten sie gemeinsam den Freitod.

Dieses Buch ist ein Kleinod und gewährt einen Einblick in das Schaffen von André Gorz und zeugt von seiner grossen Liebe zu seiner Frau Dorine.

Kommentare:

Christa hat gesagt…

liebe Gabriela
welch wunderschönes Buch! Die Liebe kann gewaltig sein und ich denke André bringt es stark zum Ausdruck für seine Dorine.

Das das Ehepaar den Freitod für sich (als gemeinsames Ende) wählten, kann ich irgendwie nachvollziehen. Auch wenn es einem traurig stimmt, aber verstehen kann ich es.

Wünsche Dir einen ganz schönen Tag
und grüsse Dich herzlich
Christa

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebe christa
andré hat seine tief empfundene liebe zu dorine auf wirklich berührende weise gelebt.

ich kämpfe zurzeit mit meinem neuen computer, der leider auf windows vista funktioniert. mein alter hat am 6.dezember den geist aufgegeben. dr. mc dreamy würde sagen: zeitpunkt des todes: 10.30 uhr.;-)

ich wünsche dir ein frohes wochenende, liebe grüsse
gabriela