Mittwoch, Dezember 12, 2007

Erklärung


"Am Morgen lag Schnee.
Man hätte sich freuen können. Man hätte Schneehütten bauen können oder Schneemänner, man hätte sie als Wächter vor das Haus getürmt.
Der Schnee ist tröstlich, das ist alles, was er ist - und er halte warm, sagt man, wenn man sich in ihn eingrabe.
Aber er dringt in die Schuhe, blockiert die Autos, bringt Eisenbahnen zum Entgleisen und macht entlegene Dörfer einsam."

Peter Bichsel, aus: "Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennenlernen"

Kommentare:

Christa hat gesagt…

Liebe Gabriela
habe grad heute (im Kommentarfeld unter Wort des Jahres 2007) auf eine Geschichte von Peter Bichsel hingewiesen "Ein Tisch ist ein Tisch".

Musste jetzt grad schmunzeln als ich Deinen heutigen Eintrag gelesen habe
...der Herr Bichsel meint es wohl mit uns beiden gut :-)

Liebe Grüsse
Christa

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebe christa

dieser "bichselsche" zufall ist wirklich lustig :-)
habe mich sehr amüsiert!

ich wünsche dir ein fröhliches wochenende.

umarmung
gabriela

Christa hat gesagt…

danke Gabriela, wünsche Dir auch ein wundervolles Wochenende und drück Dich ganz fest!

Christa

Joël hat gesagt…

Hallo zusammen,
Im Rahmen einer Abschlussarbeit der Fachmittelschule ROJ haben wir die Kurzgeschichte "Ein Tisch ist ein Tisch" von Peter Bichsel verfilmt. Infos unter:

http://www.trioworks.ch/etiet