Mittwoch, August 13, 2008

mit dem Wohnmobil unterwegs

Mit der Fähre fuhren wir von Rostock (D) nach Gedser.(DK)


Während der Überfahrt las ich im Buch von Mick Conefrey: "Wie man bei Windstärke 10 stilvoll eine Tasse trinkt"
"Das geheime Wissen der Abenteurer und Entdecker"

Ich erfuhr, "...warum Peary auch nach Jahren bei den Inuit immer noch nicht heim nach England wollte und in welchem Outfit Freya Stark in die Wüste zog? Dass Bergsteiger früher überzeugt davon waren, Rauchen sei gut für den Hals und trage zur Anpassung an die dünne Höhenluft bei? Dass viktorianische Entdecker gegen den Durst Patronenkugeln lutschten und John Franklin vor lauter Hunger seine Lederstiefel aufzuessen begann? Und wie viele Flaschen Champagner die Erstbesteiger auf den Montblanc hochschleppten?
Wie die grossen Abenteurer und Entdecker ihre Expeditionen anpackten, worin sie scheiterten, womit sie Erfolg hatten und was wir von ihnen lernen können...."

(Zitate vom Buchumschlag)

Ich denke, dass ich mich mit dieser Lektüre optimal auf unsere "mobilen" Ferien vorbereitet habe. ;-)
"Frohlocken ist der Binnenseele
Fahrt hinaus aufs Meer, vorbei
An den Häusern - Landausläufern -
In die tiefe Ewigkeit -

Berggeborene wir - ob jemals
Wohl ein Seemann dies verstand
Himmelstrunkenheit der ersten
Meile draussen frei vom Land?"


Emily Dickinson
(Aus dem Amerikanischen von Werner von Koppenfels)

Kommentare:

Herzblatt hat gesagt…

Wie schön, diese Bilder, sehr stimmungsvoll......hoffe, Ihr hattet einen erholsamen Urlaub....das Buch hört sich sehr informativ an....schon notiert!
LG,
Iris

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebe iris
ja, wir haben uns prächtig erholt. das fiel uns auch sehr leicht in dieser wunderschönen umgebung:-)
im "windstärkenbuch" finden sich antworten auf fragen, die dich sicher schon wahnsinnig lange beschäftigt haben: wir schreibt man einen expeditionsklassiker? tipps für den umgang mit der presse. was hilft gegen mückenstiche? was unternimmt man gegen den berühmten lagerkoller? wie reagiert man auf einen angreifenden löwen? wie geht man bären aus dem weg?
frohe grüsse
gabriela