Donnerstag, Juni 21, 2007

Gewitter


Gestern Abend verdüsterte sich der bis anhin wolkenlose Himmel und riesige Wolkentürme bauten sich auf. Bald begann es wie aus Kübeln zu regnen, es blitzte und donnerte. Und dann prasselten die Hagelkörner nieder und bedeckten innert kurzer Zeit die ganze Wiese.

Kommentare:

Christa hat gesagt…

Mit Regen, Blitz und Donnerschlag hat sich diese Nacht auch bei uns der Sommer angekündigt. Es leuchtete und knallte dermassen, dass Simon nicht schlafen konnte und zu uns ins Bett kam. Das ist nun mehrere Jahre her, seit er das letzte mal „auf Zehenspitzen“ zu uns ins Schlafzimmer schlich und sich unter die warme Decke einkuschelte. Irgendwie muss er sich wirklich gefürchtet haben -so ein grosser Junge ;-)

Jetzt scheint sie, die Sonne. Und ich hoffe ganz fest ein sonniger, wunderschöner Sommer steht uns bevor :-)

In diesem Sinne, liebe Gabriela grüsse ich Dich herzlich
Christa

Christa hat gesagt…

...muss mich nun korrigieren:
es ist innert weniger Minuten dunkel geworden, es beginnt zu regnen und man hört den Donner. Da ist ein ziemliches Unwetter im Anmarsch :-(

Nix mit Schönwetter in Schaffhausen ;-)

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

der arme simon! so ein gewitter flösst einem wirklich angst ein. ich war auch froh, war ich nicht allein zu hause:-)

felix hatte heute eine prüfung an der uni in basel. unterwegs im zug brach ein heftiges gewitter aus, ihm folgte eine stellwerkstörung und der zug blieb 45 min lang stehen. der anschlusszug in zürich wartete nicht und ihm blieben in basel noch 20 min bis zum prüfungsbeginn! zum glück hat er es noch geschafft!

ich wünsche dir einen lauen, freundlichen sommerabend!
liebe grüsse gabriela