Dienstag, Mai 06, 2008

Paula Modersohn-Becker II

"Selbstbildnis mit roter Rose", um 1905
Paula Modersohn-Becker

"Traurigsein ist wohl etwas Natürliches.
Es ist wohl ein Atemholen zur Freude,
ein Vorbereiten der Seele dazu."
Paula Modersohn-Becker

Kommentare:

seelenruhig hat gesagt…

Nach dem lächelnden Bild nun ein ernstes, ja trauriges. Der Text dazu ist sehr schön. Auch ein schönes Bild..

Grüße von Ellen

PS: ich freue mich, dass ich neugierig aufs Floaten machen konnte!
VIel SPaß dann!

Christa hat gesagt…

liebe Gabriela
das Zitat von Paula Modersohn-Becker muss ich mir rausschreiben. Und wenn dann so ein Traurigsein-Tag eintrifft, ich mir die Worte zu Gemüte führe, wird alles nur "halb so schlimm" :-)
Danke Dir.
Liebe Grüsse
u e feschti Druckete
Christa

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebe ellen

man könnte beinahe denken, dass trauer und freude geschwister sind.

floaten ist definitiv etwas für mich :-)

ich wünsche dir einen fröhlichen tag!

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebe christa
wie recht du hast. so gesammelte sonnenstrahlen verleihen jedem grauen tag ein bisschen glanz.
ich wünsche dir, dass deine vorratsdose immer gut gefüllt ist ;-)

umarmung