Montag, Mai 19, 2008

Frühlingslied

Humanistisches Frühlingslied

"Amsel, Drossel, Star und Fink
singen Lieder vom Frühlink,
machen recht viel Federlesens
von der Gegenwart, dem Präsens.
Krokus, Maiglöckchen und Kressen
haben längst den Schnee vergessen,
auch das winzigste Insekt
denkt nicht mehr ans Imperfekt.
Hase, Hering, Frosch und Lachs,
Elke, Inge, Fritz und Max -
alles, alles freut sich nur
an dem Jetzt. Und aufs Futur."

Heinz Erhardt

Kommentare:

Herzblatt hat gesagt…

Ich liebe Heinz Erhardt!! Er hatte soviel Tiefgang!!
Ich habe auch ein Gedicht für Dich:

Meine frühe Kindheit hat
Auf sonniger Straße getollt;
Hat nur ein Steinchen,ein Blatt
zum Glücklich sein gewollt.

Jahre verschwelgten. Ich suche matt
jene sonnige Straße heut,
Wieder zu lernen, wie man am Blatt
Wie man am Steinchen sich freut.

(J.Ringelnatz)

In diesem Sinne
LG Iris

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

@ iris

hach, wie wunderschön!
ganz lieben dank für dieses prachtsgedicht. wie wenig braucht es doch, um sich glücklich zu fühlen: "eine sonnige strasse, ein steinchen, ein blatt.."

liebe grüsse
gabriela