Montag, November 26, 2007

Zibelemärit









Heute Morgen pünktlich um 5 Uhr besuchten wir den Berner Zibelemärit. Es war ziemlich kalt und noch sehr dunkel. Aber was für eine Pracht und Augenweide erwarteten uns. Wir bewunderten die vielen Stände, es sollen um die 700 gewesen sein. Liebevoll dekoriert und arrangiert prangten da vor allem die vielen Zwiebelkränze. Dieses Jahr wurden ca. 55 Tonnen Zwiebeln bereitgestellt!
Reich beschenkt, sprich schwer beladen mit Zwiebelkränzen machten wir uns vergnügt auf den Heimweg.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hund und ein prachtvoller Mond weckten mich in den frühen Morgenstunden...-ein Fuchs im Garten, nur durch die Scheibe getrennt, brachte meinen Vierbeiner in Rage! Ahh! Die Glastüre hielt dem Aufprall stand!! aber ich blieb hell wach: PC einschalten ist wie "reiben an Aladdins Wunderlampe" und ich wünsche mich auf Gabrielas Tagebuch! Es ist wie ein Flug über die Lande so faszinierend wie auf dem fliegenden Teppich. Auch Aug und Herz werden geschult..Wie traumschön Deine Naturaufnahmen!Wie wunderschön Du die Jahreszeiten eingefangen. Danke für die Begegnungen mit Künstlern, Dichtern, Natur, Humor und Fantasie. Und danke für den Bummel über den Zibelemärt..es duftet nach Zwiebeln u Käsekuchen!! Danke für die wunderbare Reise in den heutigen Tag! Deine Frau San

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebe frau san

vielen herzlichen dank für den blumenstrauss :-) ich stelle ihn schnell in die vase!

ich wünsche eine gute nacht und morgen ein sanftes erwachen ohne hundegebell und glastüre testen.
aber andererseits, scherben hätten glück gebracht ;-)

liebe grüsse.