Sonntag, November 18, 2007

Überlistet

"Wenn Blätter von den Bäumen stürzen,
die Tage täglich sich verkürzen,
wenn Amsel, Drossel, Fink und Meisen
die Koffer packen und verreisen,
wenn all die Maden, Motten, Mücken,
die wir versäumten zu zerdrücken,
von selber sterben - so glaubt mir:
es steht der Winter vor der Tür!

Ich lass ihn stehn!
Ich spiel ihm einen Possen!
Ich halt die Tür verriegelt
und gut abgeschlossen!
Er kann nicht 'rein!
Ich hab ihn angeschmiert!
Nun steht der Winter vor der Tür - - -
und friert!"


Heinz Erhard
"Mein" Winter sitzt im geduldig im Liegestuhl und wartet, bis ich die Türe öffne.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

...und wenn sich Väterchen Winter verkleidet und ich bin es der warten muss. - Ich friere!
"Klieses"

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

o jee! komm doch zu mir in die warme stube. die heizung ist endlich geflickt, der kuchen im backofen und der tee aufgebrüht.

liebe grüsse.

antje hat gesagt…

...kuchen und tee - da hocke ich mich dazu !

eine gute woche für dich :-)

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

@ antje

du bist natürlich jederzeit herzlich willkommen!
ich freue mich, bis du kommst!

viele grüsse