Mittwoch, September 12, 2007

Impressionen

Ein Besuch in Kreta ist immer wieder faszinierend. Stets zeigt es sich von einer neuen Seite.
Das Land, wo vor den Fenstern Zitronen blühen und du nur die Hand ausstrecken musst um eine zu pflücken.

Der Papagei in Ierapetra hat sich extra in Schale geworfen und flirtet mit dem Mädchen.
In Agios Nikolaos wurde ich Zeuge, wie eine amerikanische Braut ihrem griechischen Bräutigam das Ja-Wort gab.
Die Hochzeit fand in einem kleinen Rahmen statt, es waren nur drei Gäste geladen. Über der Zeremonie lag der Hauch des Surrealen.

An unserem Rückreisetag sahen wir auf dem Flugplatz "unsere" Braut wieder. Sie wartete mit ihren zwei Freundinnen auf das Flugzeug. Der Bräutigam fehlte.

Und immer wieder das Meer. Mythischer Ort. Ursprung des Lebens. Symbol der Freiheit.
Das Meer macht demütig. Ich weiss, dass es mir immer überlegen sein wird. Es steckt voller Wunder, birgt reiche Schätze, öffnet neue Horizonte.
Ich erinnere mich wieder an die Novelle von Theodor Storm: Der Schimmelreiter. Dort hat mich besonders der Mythos vom Menschen beeindruckt, der immer wieder versucht dem Meer Land abzutrotzen.
"Das Meer ist schöner noch
als Kathederalen;
Nährt es uns treulich doch,
Sänftigt die Qualen.
Und drüber leuchtet fern:
Maria, Meeres Stern.

Es kennt die Gaben all,
Dunkle und helle.
Ich hör den milden Schall.
Den Zorn der Welle.
Seine Unendlichkeit
Ist gnädig und bereit.

O! so voll sanfter Huld
Auch noch im Toben!
Wie eines Freundes Geduld
Rauscht es erhoben:
"Ihr, die ihr trostlos seid,
Sterbet hier ohne Leid!"

Und unter Himmeln, schau,
Die in ihm aufblühn,
Hat es ein sanftes Blau,
Ein Grau, ein Rot und Grün . . .
Schöner als alles hier,
Besser als wir!"

Paul Verlaine

Kommentare:

pica hat gesagt…

Guten Morgen Mami

Vielen Dank für die tollen Fotos! Mir gefällt vor allem, dass der Papagei und das Mädchen quasi gleich angezogen sind hihi!

Chüssli Pica

T.M. hat gesagt…

Kreta ... Ich hab nie gedacht, dass das Wasser im südlichen Mittelmeer so kalt sein könnte :(

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebste pica

wie heisst es doch so schön: "gleich und gleich gesellt sich gern" :-)

ich umarme dich.

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

cher monsieur

die wasser temperaturen weisen tatsächlich grosse unterschiede auf. ich habs zum glück warm angetroffen.

ich wünsche ihnen einen sonnigen tag.