Dienstag, August 21, 2007

Berge

"Man kann nicht bergauf kommen, ohne bergan zu gehen. Und obwohl Steigen beschwerlich ist; so kommt man doch dem Gipfel immer näher, und mit jedem Schritt wird die Aussicht umher freier und schöner! Und oben ist Oben!"

Matthias Claudius

"Wenn man zum Gipfel gelangt ist, gibt es nur Gleichheit; es gibt keinen Platz mehr für Zuwachs, man steht."

Seneca

"Wer auf dem Gipfel sitzt, besitzt eine Ausrede: weiter geht's nicht."

Stanislaw Jerzy Lec

"Die ganze Welt ist voller Wunder."

Martin Luther
"Du möchtest gern alleine wandern
doch ständig stören dich die andern.
Auch du bist - das bedenke heiter! -
ein andrer andern - und nichts weiter."

Eugen Roth
"Abstieg muss sein.
Sonst wären die Gipfel übersät mit erfrorenen Bergsteigern."

Werner Schneyder
"Für müde Füsse ist jeder Weg lang."

Georg Büchner

Kommentare:

*RR* hat gesagt…

Oh, Du meine tüchtige liebste Freundin. Hut ab vor Deinem Wandereifer! Danke für die schönen Fotos und die dadurch ermöglichte Teilnahme am Bergfrieden!
Liebste Grüsschen und ein schönes mitten in der Woche auch an Dein "Wandergspänli".
*RR*

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebste *rr*

ja, die berge üben eine grosse faszination aus. ich überlege mir, was es ist, das die menschen zum bergsteigen verlockt? warum riskieren wir kopf und kragen um zuoberst auf einem schmalen Felsbrocken zu stehen? warum finden wir sie so wunderschön?

umarmung
gabriela