Freitag, Juni 20, 2008

Vorlesen

Postkarte: HENK VAN DER LEEDEN

Am Montag habe ich bei Wildgans einen interessanten Link gesehen : www.volkslesen.tv
Russische Kinder lesen russische Märchen. Hebammen lesen. Hindus lesen. Polnische Unternehmerinnen lesen. Schritsteller lesen. . .

Wer zu Hause keine Vorleserin hat, oder sich nach einer"Gute- Nacht- Geschichte" sehnt, ist hier genau richtig! Ganz verschiedene Menschen mit den unterschiedlichsten Berufen lesen auf einen Wunschklick vor!

Ich wünsche gute Unterhaltung und ein frohes Wochenende!

Kommentare:

Herzblatt hat gesagt…

Das ist ja eine tolle Idee....es wird viel zu wenig gelesen und vorgelesen schonmal gar nicht! Wir haben unsren Kindern unglaublich viel vorgelesen, als sie klein waren, das waren für uns immer die schönsten Stunden.
Diesen Link werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen.
Schönes Wochenende
Iris

ursula hat gesagt…

was für eine gute idee!!! ich habe gleich alles angehört und an ganz viele freundinnen die www-adresse geschickt....und das, obwohl ich wirklich öfter vorgelesen bekomme und selber begeisterte vorleserin bin ..manchmal mit der lauernden zwischenfrage:schläfst du schon??!....übrigens mein buchtipp für den moment: "die rosinkawiesen-trilogie" von gudrun pausewang .... grüßchen!

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

@ iris
ja , ich habe den kindern auch immer vorgelesen und mit entzücken gelauscht mit welch grosser begeisterung und welchem stolz sie uns vorgelesen haben. ich glaube heute greift man viel öfter zu den hörbüchern. dort gibt es ja so viele hervorragende Stimmen wie rufus beck und co.:-)
liebe grüsse
gabriela

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

@ ursula
herzlichen dank für den buchtipp! ich habe von gudrun pausewang bis jetzt erst ein kinderbuch gelesen. jetzt schaue ich mich mal um ob ich ein höbuch finde mit der rosinkawiesen-trilogie. wenn nicht, wende ich mich vertrauensvoll an die "begeisterte vorleserin." :-)

ich wünsche dir einen frohen tag.

ursula hat gesagt…

ja, komm vorbei, sehr gerne!!!!!!
die geschichte ihrer eltern, böhmen, in den "wandervogel" gedanken verwurzelt der versuch einer autarken siedelei. dann der krieg, flucht und die zeit danach. auseinandersetzung mit dem gedankengut das die jugend prägte.später das wiederfinden und neu finden des ortes der kindheit. es läßt länger nicht los! lieben gruß aus dem garten, die waschbären haben die kirschbäune leergegerntet!ursula

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebe ursula

ich freue mich auf deinen besuch!
die trilogie habe ich sofort bestellt und nehme sie mit in den urlaub.
ach wie schade um deine kirschen! ich habe gar nicht gewusst, dass waschbären auch so feinschmecker sind. :-)

Gratuliere zum halbfinal-sieg!
liebe grüsse