Montag, Februar 04, 2008

"Ich wünsche mir . . . "

"Sehen Sie sich eine schwangere Frau an: Sie glauben, dass sie die Strasse überquert oder arbeitet oder sogar mit Ihnen spricht. Weit gefehlt. Sie denkt an ihr Kind.
Sie wird es nicht zugeben, aber es vergeht keine einzige Minute in den neun Monaten, in denen sie nicht an ihr Kind denkt.
Okay, sie hört Ihnen vielleicht zu, aber sie hört nicht richtig hin. Sie nickt mit dem Kopf, aber in Wahrheit ist ihr alles scheissegal.
Sie stellt es sich vor. Fünf Millimeter: ein Weizenkorn. Ein Zentimeter: eine kleine Muschel. Fünf Zentimeter: der Radiergummi auf ihrem Schreibtisch. Zwanzig Zentimeter und viereinhalb Monate: ihre gespreizte Hand."


Diese Zeilen habe ich der Erzählung: "Ungewollter Schwangerschaftsabbruch" aus Anna Gavaldas Buch: "Ich wünsche mir, dass irgendwo jemand auf mich wartet" entnommen. Mich hat diese Erzählung am meisten berührt.
Die französische Autorin veröffentlichte 1999 den Erzählband unter dem Titel: "Je voudrais que quelqu'un m'attende quelque part"

Es sind 12 Erzählungen, die aus der Perspektive der jeweiligen Hauptperson Einblicke in ihr Leben geben. Sie sind witzig, melancholisch, fröhlich, zutiefst traurig, triefen vor Bosheit, oder deprimieren. Immer aber vermochten sie mich zu fesseln. Die Autorin hat diese verschiedenen Charaktere mit einer wunderbaren Leichtigkeit gezeichnet. Das Schicksal der Protagonisten lässt mich nicht gleichgültig und ich frage mich wie wohl ihr weiteres Leben verlaufen mag? ;-)

Kommentare:

Mona hat gesagt…

Liebe Bäbels... ich bin wieder zurück aus den Malediven, mein kleiner Besuch auf deinem Blog hat mir gerade den Tag versüsst... War nicht gerade dieses Buch mit mir auf der Insel? Habe mich für einmal bemüht französisch zu lesen. Einfach wunderbar. Sei lieb gegrüsst- Mona

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

liebs möneli ;-)

hach, das freut mich, dass du das büchlein in der originalsprache gelesen hast. das ist garantiert noch viel schöner als in der übersetzung.

erhole dich gut vom flug, liebe grüsse.

Möneli hat gesagt…

Mach ich doch, muss ja fit sein für dein Töchterlein, sieht alles sehr gut aus- habe keine Reserve und den Rückflug fest geplant!, Werde sie aus den Ferien abholen und nach hause holen (fliegen) *freufreu* PS, La la kommt vielleicht am Mittwoch nach Zürich falls du auch da bist!?!

Gabrielas Tagebuch hat gesagt…

hallo möneli ;-)

ich freue mich aufs wiedersehen.

umarmung